Kurz und bemerkenswert

Als ich im Oktober 2001 mit Schwester Blandina und Ulrich Knop in Manoppello weilen durfte, konnte ich auch Einblick in das dortige Gästebuch nehmen. Dabei fielen mir zwei Einträge aus dem Jahr 2001 besonders auf.

So schrieb Giulio Andreotti - in nachfolgender deutsche Übersetzung - :

"Wenn ich Pater Pfeiffer zugehört oder ihn gelesen habe, habe ich immer eine große Be-

wegung in mir verspürt. Aber den heutigen Tag betrachte ich als den religiös schönsten

in meinem Leben. Ich habe Jesus gesehen."

Und Kardinal Silvestrini bemerkte:

"Ich freue mich, hier in diesem Heiligtum zu sein, das Zeugnis einer altehrwürdigen Ver-

ehrung des Heiligsten Antlitzes ist. Möge dieses Antlitz uns helfen in der Hoffnung, ein-

mal, wie der heilige Paulus sagt, nicht mehr länger in Rätseln, sondern von Angesicht zu

Angesicht das Antlitz unseres Erlösers zu schauen."

Pater Pfeiffer erzählte mir auch, daß er Kardinal Sodano bei einem Besuch in Manoppello durch das Heiligtum führte und dieser dann knieend einige Zeit vor dem Heiligen Antlitz verbrachte.

Manoppello 2001
Joseph Irrek

Drucken E-Mail

Zurück zur Artikelübersicht "Archiv"   zurück >> Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok