Literatur & Veröffentlichungen zu den Grabtüchern

Paul Badde
Abendland

Die Geschichte einer Sehnsucht
Der Historiker und Journalist Paul Badde ist nicht nur ein Kenner des Abendlandes sondern hat auch eine Idee davon. Für ihn steht fest: Das Abendland ist kein Land. Es ist eine Geschichte, die man sich auch als einen geistlichen Kontinent durch die Zeiten vorstellen kann. Das Abendland war also niemals nur ein kleiner Erdteil im Westen der eurasischen Landmasse. Seele und Ferment des Abendlands war viele Jahrhunderte, das kann man drehen und wenden, wie man will, vor allem die römisch-katholische Kirche. An dieser Tatsache können auch alle Spaltungen dieser Kirche nichts ändern und kein Missbrauch oder die Tatsache, dass Europas Katholiken wie Protestanten der Kirche Christi inzwischen in Scharen den Rücken zukehren. All dies ist weder Ende noch Untergang des Abendlands.

fe-medienvlg; 1. Edition (23. November 2020)
ISBN:
9783863572907
464 Seiten, gebunden
Preis: 17,80€


Paul Badde
Von Angesicht zu Angesicht. Das Antlitz Gottes in Manoppello.

Der Schleier von Manoppello hat im Grab Christi "auf dem Haupt Jesu gelegen". Er hat den ersten Atemzug des Auferstandenen aufgenommen. Zu dieser Annahme gibt es keine vernünftige Alternative. Der Schöpferatem Gottes ruht in dem Gewebe. Nur dies vermag die Geheimnisse des Bildes zu erklären. Sie vermehren sich mit jeder Begegnung. Das Heilige Gesicht ist unergründlich. Das macht dieses neue Buch zur wahren Ikone notwendig, zu dem der Heidelberger Theologe Klaus Berger schreibt: "Ich habe das Buch soeben ganz, sofort und ohne aufzustehen gelesen und finde, dass es wahr ist. Es hat mir das Herz bewegt." "Hier in Manoppello begegnen wir dem Antlitz Gottes von Angesicht zu Angesicht. Und wenn wir uns von ihm anschauen lassen, reinigt und heilt uns sein Blick. Gott sei gebenedeit." Robert Kardinal Sarah am 17.07.2017 bei seinem Besuch in Manoppello.

Christiana Verlag, Kisslegg 2017
ISBN: 371711283X
76 Seiten
Preis: 5,00 €


Paul Badde "Das Turiner Grabtuch
oder
Das Geheimnis der heiligen Bilder"

Kein Mensch, so sagt der Autor selber, hat sich soviel in der Grabeskirche in Jerusalem und zugleich vor dem Antlitz Christi in Manoppello aufgehalten wie Paul Badde. Und diese Stunden, Tage, Wochen, ja Monate seines Lebens, die er dort verbracht hat, haben sich zu einem Buch geformt, das wie in einem Kristall seine Erlebnisse an diesen heiligsten Orten bündelt und wie ein hell strahlendes Licht in unsere Zeit scheint.
Paul Badde geht die Orte immer wieder ab, er liest in den Grabtüchern von Turin und Manoppello, er spürt den Spuren Christi in der Welt nach, minutiös, in aller Tiefe. Wir schauen mit dem Autor in das Grab am Ostermorgen, wir lesen mit ihm die Leidensgeschichte Christi im Turiner Grabtuch, wir schauen mit ihm den Auferstandenen im Antlitz von Manoppello und wir erleben den Satz: "Licht vom Licht".
Ganz nebenbei erfahren wir die Wege des Turiner Grabtuches durch die Landschaften und Zeiten bis an seinen heutigen Aufbewahrungsort. Der Autor diskutiert nicht mehr, was wahr ist oder wer was wann worüber geäußert hat, er hat für sich entschieden, was wahr ist und gibt uns seine Gedanken dazu an die Hand. Und ebenso nebenbei können wir verstehen, warum die Grabtücher in den Evangelien bis auf das Johannesevangelium nicht erwähnt werden konnten.
Paul Badde ist nicht nur ein Künstler des Wortes, er ist ebenso ein Künstler der Fotografie, und so finden wir in seinem Buch bestechend schöne Bilder.
Es ist nicht die Frage, ob wir die "Bilder" in den Grabtüchern brauchen, sie sind ein Geschenk des Himmels.

Pattloch Verlag
ISBN: 978-3629022615
158 Seiten
zahlreiche farbige Bilder
Preis: 22,00 €


Paul Badde
"Das göttliche Gesicht"

Das Buch von Paul Badde, das bei so vielen Menschen in der Welt die Begegnung mit Manoppello bewirkt hat und das noch immer weiter wirkt, liegt jetzt in Deutschland als Taschenbuch vor. Es ist ergänzt durch einen kleinen Bericht über den Besuch von Papst Benedikt XVI. in Manoppello.

Knaur-Verlag
ISBN: 3426780534
Preis: 8,95 €


Helmut Pflüger
Zwei Grabtücher

Unbestechliche Zeugen der Auferstehung Christi von den Toten

Vor weltlichen Gerichten haben unbedeutende Gegenstände als "obiectum delicti" die Zeugenaussagen von Menschen schon oft entweder bestätigt, oder als falsche Aussagen entlarvt. Seitdem das Grabtuch von Turin und das Schleierbild von Manoppello in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten sind, haben Spezialisten aller Fachrichtungen die beiden 2000 Jahre alten Grabtücher untersucht. Dabei konnten sie mit absoluter Sicherheit feststellen, dass diese auf den beiden Tüchern zum Vorschein kommenden Abbilder, ohne nachweisbare Farbpartikel, keine von Menschen gemalten Bilder sein können.

Kißlegg 2020
ISBN: 9783717113232
Preis: 12,00€


Cornelia Schrader
Das Heilige Feuer in der Grabeskirche zu Jerusalem

Annäherungen an ein unbegreifliches Phänomen

Die Grabeskirche in Jerusalem ist der Ort, an dem alljährlich am orthodoxen Karsamstag das Heilige Feuer empfangen wird. Dieses uralte Ritual, bei dem über dem Grab Jesu das "Ungeschaffene Licht" erscheint, ist seit fast 2000 Jahren in Jerusalem belegt.

Dieses Buch gibt einen Einblick in die Forschung zu diesem Ereignis, reflektiert spirituelle Zusammenhänge und berichtet von persönlichen Erlebnissen der Autorin während des Rituals in der Grabeskirche.

LIT Verlag 2020
ISBN: 9783643147158
Preis: 24,90€

Foto-Essay zum Buch


Sr. Blandina Paschalis Schlömer, Lidia Basti

JESUS, Das Gesicht des Wortes
GESÙ, Il Volto della Parola

Schwester Blandina legt ein neues Buch vor, das Betrachtungsbuch: „Das Gesicht des Wortes“. Dieses kleine Buch im Taschenformat kann wie ein Brevier überall mit hingenommen werden. Es finden sich darin viele beeindruckende Bilder des Volto Santo von Manoppello und kurze Bibeltexte. Das Buch ist eine schöne Anleitung zum Gebet.

Zweisprachige Ausgabe: Deutsch und Italienisch, 174 Seiten, 78 farbige Abbildungen.
Edizioni Palumbi, Teramo 2010
ISBN: 978-88-96395219
Preis: 10 €.

Bestellung: Unter dem Titel und den Autorennamen findet sich das Buch in italienischen Internetbuchhandlungen.


Sr. Blandina P. Schlömer
Jesus Christus, Lamm und schöner Hirt - Begegnung mit dem Schleier von Manoppello

Illustriert von Blandina P Schlömer; H Schuhmann
Hardcover
144 Seiten; ca. 250 Abb.; 
mit einer DVD-Video Beilage.
2015 Wiemann,
ISBN 978-3-9817430-2-9
Preis: 21.90€
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.
Buchbesprechung: JESUS CHRISTUS LAMM und schöner HIRT - Begegnung mit dem Schleier von Manoppello


Sr. Blandina P. Schlömer
Der Schleier von Manoppello und das Grabtuch von Turin

ISBN: 3853820719
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Markus van den Hövel
Die Causa Manoppello

- Eine Zeugenbefragung -

Markus van den Hövel ist Vorsitzender Richter am Landgericht in Bochum, wo er es normalerweise mit schweren Jungs und dicken Fischen zu tun hat. Noch mehr fasziniert den erfahrenen Juristen aber ein rätselhafter Schleier in den Abruzzen Italiens mit dem Antlitz Christi und dass um dieses zarte Bild ein Streit entbrannt ist, wie er ihn noch nie erlebt hat. Als Richter will und wagt er die Causa nicht zu entscheiden. Für dieses Buch aber hat er schon einmal wie in einem seiner vielen Prozesse mit einer ebenso nüchternen wie spannenden Zeugenbefragung begonnen, in deren Verlauf Kardinal Brandmüller aus Rom dem Autor trocken bescheinigt: "Das Thema ist bei einem Juristen in besten Händen."

Kißlegg 2019
192 Seiten
ISBN: 9783717113157
Preis: 9,95€


Markus van den Hövel
Die Reise nach Manoppello "Gibt es Wunder"?

"Gibt es Wunder?" fragen sich im Herbst 2015 fünf Mediziner und ein Jurist - und begeben sich von Rom aus auf eine spannende Entdeckungsreise zu dem legendären Schweißtuch Christi, das im Kapuzinerkloster (Santuario Volto Santo) in Manoppello (Italien) aufbewahrt wird. Auf einem hauchdünnen Byssustuch ist das Christusantlitz zu sehen, klar konturiert und doch vollkommen transparent.
Ist die "Veronika" - das Vera Icon - tatsächlich nicht von Menschenhand?

BoD, Norderstedt, 2019
96 Seiten
ISBN: 3732233278
Preis: 13,99 €


Markus van den Hövel
"Der Manoppello-Code II"

Neben der Überarbeitung und Ergänzung des bisherigen Textes werden in zehn vollständig neuen Kapiteln verblüffende Einsichten in die Bedeutung des "Lichts" sowie des Blutes bzw. dessen Abwesenheit für das Muschelseidentuch von Manoppello sowie in die Rekonstruktion des historischen Weges des Schweißtuches über 2.000 Jahre vermittelt. Spannende Berichte über Ansichten interessanter Zeitzeugen, hochkarätige Vortragsveranstaltungen, neueste Erkenntnisse zu "Turin", etc. runden die Neuauflage des "Manoppello-Code" ab und entschlüsseln die "Veronica Manipuli" wiederum ein wenig mehr...

BoD; 2. Edition, Norderstedt 2011
116 Seiten


Markus van den Hövel
"Der Manoppello-Code"

Ein neues Buch liegt vor: "Der Manoppello-Code, Anmerkungen eines Juristen".

Der Untertitel des Buches ist Programm: Der Jurist Dr. Markus van den Hövel unterzieht alle ihm bisher bekannten Fakten zu dem Antlitz Christi in Manoppello und dem Turiner Grabtuch einer genauen Prüfung und tut dies mit der Akribie des Juristen. Er sammelt Meinungen und Aussagen von Wissenschaftlern und verfährt mit ihnen wie vor Gericht: Er prüft sie auf Stichhaltigkeit, Logik und Hintergrund- und Detailwissen. Sein Ergebnis ist eindeutig: Beide Tücher sind authentische Abbilder von Christus.

Gleichzeitig erzählt der Autor von seinen eigenen, ganz persönlichen Begegnungen mit dem Christusantlitz in Manoppello. Er lässt uns daran teilnehmen, wie er das Bild gefunden hat und wie er sich immer wieder von ihm berühren lässt.
Auch von den Menschen erfahren wir, die seit Jahren und Jahrzehnten forschend und betend mit dem Antlitz Christi verbunden sind: allen voran die Trappistin Sr. Blandina Schlömer und der Journalist Paul Badde.

Bei der Lektüre entsteht der Gedanke: Hier macht sich jemand aus ureigenster Berührung auf den Weg, um mit der ihm persönlich zur Verfügung stehenden Gabe exakter Logik die Auseinandersetzung mit einem der größten Rätsel der Welt zu wagen. Und: Dem Leser werden übersichtlich stichhaltige Argumente an die Hand gegeben.

Markus van den Hövel hat ein Buch geschrieben, das gut bebildert ist und in konzentrierter Form die wesentlichen Forschungsergebnisse zu den Grabtüchern von Turin und Manoppello zusammenstellt und diskutiert. Aber nicht nur das: Er wagt es, den „Code“ des Bildes von Manoppello zu entschlüsseln. Das Christusantlitz in dem hauchdünnen Byssusschleier von Manoppello ist das Bildnis des Auferstandenen.

BoD, Norderstedt, 2009
180 Seiten
22 farbige Abbildungen
Preis: 24,90 €


Markus Nolte
"Manoppello, Von Angesicht zu Angesicht"

Markus Nolte ist Theologe und Germanist, verantwortlicher Redakteur bei "Kirche + Leben" und Programmleiter Buch im Dialogverlag Münster, Herausgeber und Autor mehrerer Bücher zur Spiritualität.
Sein vorliegendes Buch erzählt in wunderschönen Bildern und tiefen theologischen Überlegungen von seiner Begegnung mit dem Volto Santo in Manoppello.

Mit einem Vorwort von Bischof Reinhard Lettmann

Dialogverlag, Münster, 2008
112 Seiten, 52 farbige Fotos
Preis: 19,80 €


Cornelia Schrader
"Vor dem Angesicht"

Das Anliegen dieses kleinen Buches ist es, das Volto Santo zum Sprechen zu bringen. Das Buch hat 59 Seiten, davon 23 sehr schöne, farbige Abbildungen des Antlitzes. Die Texte sind sparsam eingefügt, es sind Sätze aus der Bibel oder kurze eigene meditative Gedanken. Sie sind Zeugnisse tiefer Begegnungen mit dem Bild, der Bibel und der eigenen Seele.

Zu beziehen über:

Pro Business, Berlin 2006
ISBN-10: 3-939533-30-0
Preis: 14,00 € im Buchhandel

Oder zum AutorenPreis: (10 €) + Porto bei:

Cornelia Schrader
Radekoppel 19a
22397 Hamburg
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 040-60847874


Werner Bulst
Das Turiner Grabtuch und das Christusbild 1. Das Grabtuch. Forschungsberichte und Untersuchungen

Knecht, Ffm. 1998
Gebundene Ausgabe
ISBN: 3782005600
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Werner Bulst/ Pfeiffer, Heinrich
Das Turiner Grabtuch und das Christusbild. Band II: Das echte Christusbild

Wie in Band I ausführlich dargestellt, zählt das Turiner Grabtuch zu den am intensivsten untersuchten Objekten der Wissenschaft im 20. Jahrhundert. Die Ergebnisse der vielfältigen Forschungen konvergieren zu der These, dass es sich um das Leichentuch eines Gekreuzigten aus dem 1. Jahrhundert handelt. Die Übereinstimmungen mit den Passionsberichten der Evangelien legen den Schluss nahe, dass dieser Gekreuzigte kein anderer ist als Jesus Christus. Diesen Befund konnte auch der mittlerweile als betrügerische Manipulation entlarvte Radiocarbontest von 1988 nicht erschüttern. Er wird im Gegenteil erhärtet durch die erst vor kurzem entdeckte und hier erstmals in deutscher Übersetzung veröffentlichte Predigt Gregors des Referendars anlässlich der Übertragung des Grabtuchs nach Konstantinopel im Jahre 944. Während das Grabtuch in den letzten Jahrzehnten alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte, ist eine weitere „nicht von Menschenhand gemachte“ Tuchreliquie bisher von der Forschung fast völlig unbeachtet geblieben: der in dem Abruzzenstädtchen Manoppello aufbewahrte Schleier, der das Abbild des Antlitzes zeigt, dessen Entstehung ebenso unerklärlich ist wie das des Grabtuchs von Turin. Aufgrund sorgfältigen Quellenstudiums, insbesondere durch die vergleichende Analyse der klassischen Christusdarstellungen in der Kunst, können die Autoren zeigen, dass der Schleier von Manoppello identisch ist mit dem verloren geglaubten Schweißtuch der Veronika aus St. Peter in Rom. Damit nicht genug, besteht die wahre Sensation der hier veröffentlichten Erkenntnisse darin, dass sich die Bilder auf dem Grabtuch und dem Schleier als völlig deckungsgleich erweisen. Sie müssen ursprünglich eine Einheit gebildet haben. Aufgrund dieser Entdeckung erhält der Bericht des Johannesevangeliums über die Tücher im leeren Grab eine wortwörtliche Plausibilität und liegt der Schluss nahe, dass es sich bei den beiden Tuchreliquien tatsächlich um Leichentuch und Soudarion Jesu handelt. Der Schleier von Manoppello zusammen mit dem Turiner Grabtuch bietet uns somit ein authentisches Abbild Christi. Seine charakteristischen Porträtzüge wurden in den Christusdarstellungen der Kunst detailgetreu durch die Jahrhunderte tradiert. Die hier dargelegten Erkenntnisse lassen nicht nur die Ikonographie des Christusbildes in einem neuen Licht erscheinen, sondern zeigen uns nach fast 2.000 Jahren, wie Jesus wirklich aussah.

Frankfurt am Main. Verlag Josef Knecht, 1991
ISBN: 378200633X
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Pfr. Josef Läufer
Die Grabtücher Jesu

Der göttliche Bildbericht über Leiden, Tod und Auferstehung Jesu

Dieser kleine mit 56 Seiten und 73 Bildern auf Hochglanzpapier von Pfr. Josef Läufer bietet in schönen Bildern und leicht verständlichen Texten einen guten und anschaulichen Zugang zu den beiden Grabtüchern Jesu: dem Turiner Grabtuch und dem Volto Santo von Manoppello. Pfr. Läufer informiert darin über das Wichtigste zu diesen einzigartigen Tuchbildern und weist gleichzeitig den interessierten Leser auf weiterführende Literatur hin.
Preis: 8,- €

Erhältlich bei Pfr. Josef Läufer
Auf dem Abtsberg 4a
77723 Gengenbach
Tel: 07803-9281400
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Eberhard Lindner
Das Turiner Grabtuch und die Auferstehung: Gottes Hilfe für die Kirche in schwieriger Zeit

Lindner, M; 7., aktualis. Edition (15. Oktober 2013)
ISBN: 3921653495
Preis: 99,98€
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Eberhard Lindner
Das Grabtuch Jesu: Zeuge der Auferstehung: Das entschlüsselte Geheimnis von weltgeschichtlicher Bedeutung

Lindner, M; 1. Edition (14. Oktober 2009)
ISBN: 392165338X
418 Seiten
Preis: 149,98€
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Pater Johannes Schneider
"Du edles Angesichte …" Kreuzwegbetrachtungen

Das Büchlein von Pater Johannes Schneider, OFM, enthält fast ausschließlich eigene Texte und Federzeichnungen des Autors. Passend zur jeweiligen Kreuzwegstation zeichnet Pater Schneider das Antlitz Jesu nach dem Vorbild von Manoppello und fügt durch Bibeltexte, Gebete, Prosa sparsam und anrührend hinzu, was in seiner Seele sich bewegt. Der Leser wird auf diese Weise andächtig durch die Stationen des Kreuzweges geführt.

Preis: 3 €

Der Reinerlös dieses Heftes dient dem Aufbau des Priesterseminars der Prälatur Sao Felix do Araquaia, Brasilien.

Bestelladresse:

Provinzmissionssekretariat der Franziskaner
Gilmstr. 1
Postfach 11
A-6130 Schwaz/Tirol
Österreich


Andreas Resch
Das Antlitz Christi. Grabtuch - Veronika

Verlag: Resch Verlag; 2. Edition (24. Juli 2006)
106 Seiten
ISBN: 3853820778
Hinweis: Nur noch antiquarisch zu finden.


Vatican-Magazin

Ausgaben Dezember 2006 und Januar 2007 Artikel über den Papstbesuch und Manoppello.


Die Welt,

05.02.07, Artikel von Klaus Berger: "Auf chinesischem Gewebe mit Rötel gezeichnet".


Drei Neue DVDS

Papst Benedict XVI. und das Volto Santo

DVD von Angelika Weber, 2006
Koproduktion Klaus W. Eberhardt (1. Vorsitzender Penuel e.V.)
Die DVD enthält drei kleine Filme (ca. 70 Min):

Den Besuch des Papstes in Manoppello, die Prozession mit dem Volto Santo durch den Ort und einen wunderschönen Meditationsfilm über das Volto Santo. Die Filme sind nicht nur inhaltsreich und informativ, sondern auch filmisch und musikalisch kleine Kunstwerke. An den passenden Stellen erläutern unsere Experten Schwester Blandina OCSO, P. Prof. Dr. Heinrich Pfeiffer SJ, P. Prof. DDr. Andreas Resch CSsR und der Journalist Paul Badde das Bild.

Zu beziehen bei:

Klaus W. Eberhardt
Küdinghovener Str. 127
53227 Bonn
Tel.: 0228-465096
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Preis: 22,00 € (inklusive Porto in Deutschland)


Volto Santo

DVD von Ulrich Moskopp, 2006

Die DVD enthält drei Meditationsfilme über das Volto Santo, die einzig und allein vom Bild und von der Musik leben. Sie enthalten sich jeglichen Kommentars und überlassen es dem Zuschauer, mit dem Bild in einen ganz eigenen, sehr dichten Kontakt zu treten.

Zu beziehen bei:

Ulrich Moskopp
Lütticherstr. 63
50674 Köln
Tel+Fax: 0221-517264
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Preis: 20,00 €


Volto Santo, Das "heilige Antlitz" Jesu in Manoppello

DVD von Pfarrer Josef Läufer 2006
Textkorrektur: Prof. P. Heinrich Pfeiffer

Die DVD enthält zwei Filme: Der 1. Teil (25 Min) macht die Einzigartigkeit des Volto Santo anschaulich und zeigt die Fakten auf, die für die Echtheit sprechen. Der 2. Teil (47 Min) bringt dokumentarisch die Feierstunde des Papstes am 1. Sept. 2006 in der Kirche zu Manoppello.

Erhältlich bei Pfr. Josef Läufer
Auf dem Abtsberg 4a
77723 Gengenbach
Tel: 07803-9281400
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preis: 10 € (inklusive Porto) als Spende zum SelbstkostenPreis:.


Das Schleierbild Jesu
Volto Santo
Geistliche Bildbetrachtung von Pfr. Josef Läufer

DVD- 3 Filme für 8,- €

Diese DVD enthält folgende drei Filme:

1. Das Schleierbild Jesu - geistliche Bildbetrachtung 20Min
2. Das menschliche Gottesbild – Meditation z. Volto Santo 20 Min
3. Die Grabtücher Jesu – das Urevangelium 10 Min

In diesen drei Filmen bietet Pfr. Läufer einen geistlichen Zugang zu dem einzigartigen authentischen Bild Jesu, das uns im Volto Santo von Manoppello hinterlassen ist. Jeder, der diese mit passender Musik unterlegten Filme betrachtet, wird von dem Schleierbild Jesu tief berührt sein.

Erhältlich bei Pfr. Josef Läufer
Auf dem Abtsberg 4a
77723 Gengenbach
Tel: 07803-9281400
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken